Trienekens, Viersen

In enger Zusammenarbeit mit den Elektro- und Lichtplanern des Ingenieurbüros „TEN“, Aachen wurden für das neue Verwaltungsgebäude des damals unter Trienekens AG firmierenden Müll-Entsorgungsunternehmen (heute EGN — Entsorgungsgesellschaft Niederrhein mbH) für alle repräsentativen Bereiche in die Architektur integrierbare unterschiedlichste Leuchtenkonzepte entwickelt.

Ein Highlight ist hierbei die Mitarbeiter Kantine, die durch ihre spezielle architektonische Turmgestaltung im Zentrum eine besondere klangliche Resonanzzone aufbaut. Der hierfür konzipierte Lüster ist dabei das „Tüpfelchen auf dem I“. Aber auch die Glas-Metall-Lichtdecke im Eingangsfoyer belegt ausdrucksstark, dass die Bauherrschaft besonderen Wert auf Qualität legte. Unsere Einbindung ins Objekt ging sogar soweit, dass wir im Eingangsportal Edelstahl-Gehäusetechnik für die neuen kleinen Kameras entwarfen und herstellten.

Objektinformation

Bauherr:

Architekt:

Elektro-Planung:

Lichttechnik:
  Trienekens-AG/EGN, Viersen

Jansen — Ergoecmen Architekten, Düsseldorf

Ingenieurgemeinschaft TEN GmbH, Aachen

innoLED KG, Brüggen