LVR-Klinik, Bedburg-Hau

Lüster (Replik) Denkmal-geschützter Festsaal mit alter Malerei, Rheinische Landesklinik – Bedburg-Hau

Bei Renovierungsarbeiten des Festsaales der „Rheinischen Landesklinik“ Bedburg-Hau entdeckte man, dass in den End-Kriegsjahren wunderschöne Wandmalereien, sowie schöne Brüstungselemente weiß übertüncht worden waren. Ebenso war die Saaldecke abgehängt worden.

Die Denkmalschutzbehörde entschied darauf hin, den Saal wieder in den früheren Zustand zurück zu versetzen. Die kurz vorher gekauften modernen Lüster wurden einer anderen Verwendung zugeführt, die Zwischendecke sollte entfernt, die Wandmalerei sowie das wunderschöne schmiedeeiserene Brüstungsgeländer wieder freigelegt und restauriert werden.

Unsere Aufgabe bestand darin, auf Basis alter Fotodaten Lüster und Wandleuchten so zu replizieren, dass sie dem seinerzeitigen Zeitgeist entsprachen und wie diese seinerzeit mutmaßlich dort so gehangen haben könnten. Nach Studium alter lokaler Zeitschriften und authentischen Fotos aus dem Erstellungszeitraum der Festsaales wurden die von uns erstellten Entwürfe zur Fertigung freigegeben.

Lüster und Wandleuchten wurden überwiegend aus Messing herstellt, welches galvanisch entsprechend mit einer authentischen dauerhaften Patina (Schwefelleber-Färbung) versehen wurde. Die Bleche erhielten die für die Zeit typische Kreuzlochung. Selbstverständlich erhielten alle Leuchten die dem technischen Stand entsprechende moderne Lichttechnik.
Selbst die modernen Rettungszeichen-Leuchten wurden von uns hergestellt und waren Oberflächen-technisch entsprechend aufbereitet worden.

Objektinformationen

Auftraggeber:

Entwurf-Design:

Lichttechnik:
  "LVR" Landschaftsverband Rheinland

Willy Reisen, Brüggen

innoLED KG, Brüggen